Joggingroutenin Bern

Mitten in der Stadt und doch schnell im Grünen. Vom Kursaal Bern geht es in wenigen Minuten an die Aare – ein perfekter Ausgangspunkt für eine sportliche Runde zwischendurch.

Bern bietet ideale Voraussetzungen zum Joggen

Also Laufschuhe an und los. Am frühen Morgen, wenn manchmal der Nebel noch über der Aare liegt, sind die Wege leer und ruhig, später am Tag geniessen mehr Menschen die wunderbare Umgebung. Je nach Lust, Laune und Kondition bieten sich verschiedene Strecken an. Neben Ausdauer, Kraft und Beweglichkeit fördert Joggen auch die geistige Fitness und die Kreativität. Joggen an der Aare ist auf jeden Fall immer eine wunderbare Auszeit von der Hektik des Alltags.

Schnell mal zwischendurch und zur Entspannung:

Vom Kursaal Bern runter an die Aare und schon stehen wir am Altenbergsteg. Von dort aus joggen wir einfach stadtauswärts dem Uferweg entlang, vorbei am Botanischen Garten, grasenden Kühen, Ziegen und Wollschweinen im Sommer, dem Lorrainebad bis hin zum Stauwehr. Das überqueren wir und rennen auf der anderen Seite zurück. Wenn wir den Blutturm passieren, haben wir es auch schon fast geschafft, bis zum Altenbergsteg ist es nicht mehr weit.

Facts

Streckenlänge: etwa 4,2 km

Beschaffenheit: geteerte Strasse und Naturweg, keine Steigungen

Schwierigkeitsgrad: einfach

Besonderheiten:

  • Entlang der Strecke finden sich 15 Posten des «BärnParcours». Wer Abwechslung sucht, kann hier noch einige Fitnessübungen einbauen, bei denen andere Muskeln gebraucht werden als beim Joggen.

Schon mehr als ein Warming up

Auch hier starten wir am Altenbergsteg stadtauswärts dem Uferweg entlang, vorbei am Botanischen Garten, grasenden Kühen und Ziegen im Sommer, dem Lorrainebad bis hin zum Stauwehr. Das überqueren wir und rennen auf der anderen Seite zurück. Wir passieren den Blutturm, rennen am Altenbergsteg vorbei, am Abenteuerspielplatz „Längmuur“, dem Vereinslokal der Wasserfahrer vom Aare Club Matte Bern und weiter geradeaus bis zum Läuferplatz. Dort werfen wir einen Blick auf den Läuferbrunnen aus dem 16. Jahrhundert und überqueren die Aare auf der Untertorbrücke. Direkt links geht es zuerst den Altenbergweg entlang bis zu einem Fussweg, der direkt am Ufer der Aare bis zum Altenbergsteg führt.

Facts

Streckenlänge: etwa 6  km

Beschaffenheit: geteerte Strasse und Naturweg, keine Steigungen

Schwierigkeitsgrad: einfach

Besonderheiten:

  • Eine kurze Trinkpause ist am Läuferbrunnen möglich: Die Brunnen in Bern haben Trinkwasser
  • Am ersten Teil der Strecke finden sich 15 Posten des «BärnParcours». Wer Abwechslung sucht, kann hier noch einige Fitnessübungen einbauen, bei denen andere Muskeln gebraucht werden als beim Joggen.

Schon länger mit Bärengraben inklusive

Auch hier geht es am Altenbergsteg los, stadtauswärts am Botanischen Garten und dem Lorrainebad vorbei bis zum Stauwehr. Dort überqueren wir die Aare und rennen Richtung Stadt: über den Läuferplatz durch das Mattequartier an der Dalmazibrücke vorbei am Marzilibad mit Blick auf das Bundeshaus und am Gaskessel bis hin zum Schönausteg.

Auf dem Schönausteg überqueren wir die Aare und rennen zurück am Schwellenmätteli vorbei durch den Wald an der Aare entlang bis zum Bärengraben. Wir rennen zwischen Aare und dem Wasserbassin für die Bären bis zur Treppe, dort hinauf unter der Nydeggbrücke den Weg entlang , bis wir am Kösterlistutz rauskommen. Von dort aus geht es wieder an die Aare, den Altenbergweg durchs Quartier entlang bis zu einem Fussweg, der direkt an der Aare entlang bis zum Altenbergsteg führt.

Facts

Streckenlänge: etwa 12 km

Beschaffenheit: geteerte Strasse und Naturweg, eine Treppe am Bärengraben

Schwierigkeitsgrad: einfach

Besonderheiten:

  • Eine kurze Trinkpause ist am Läuferbrunnen und am Klösterlistutz möglich: Die Brunnen in Bern haben Trinkwasser
  • Am ersten Teil der Strecke finden sich 15 Posten des «BärnParcours». Wer Abwechslung sucht, kann hier noch einige Fitnessübungen einbauen, bei denen andere Muskeln gebraucht werden als beim Joggen.